Wildlife Conservation Experience im Hoedspruit Endangered Species Center

Das Hoedspruit Endangered Species Centre (HESC) hat sich als eine der führenden privaten Forschungs- und Aufzuchtstationen für gefährdete Tierarten in Südafrika etabliert.
Das Zentrum konzentriert sich besonders auf die Zucht und Haltung von Geparden in Gefangenschaft.

Als Volontär im Wildlife Conservation Experience im HESC erleben Sie hautnah die Arbeit des Zentrums!

Dieses intensive 21-Tage-Programm hat 3 Schwerpunkte: Artenschutz, aktives Mit-Anpacken und Sightseeing.

Das Thema Artenschutz bildet den Mittelpunkt des Programms. Durch gezielte Vorträge, externe Kurse von professionellen Organisationen wie Anti-Wilderer-Einheiten und Trainingsinstituten für Ranger, erlangen die Volontäre fundierte Kenntnisse im Naturschutz. Die Auswirkungen der Arbeit in Aufzucht- und Rehabilitationszentren sowie die globalen Auswirkungen von Handel mit Wildtieren und Wilderei in Bezug auf die Nachhaltigkeit der Arterhaltung werden diskutiert und erläutert.

Aktives Mit-Anpacken: Die Teilnehmer sind unmittelbar an der täglichen Pflege der verschiedenen Tierarten beteiligt. Dazu gehören die Reinigung der Gehege, Fütterung der Tiere und Unterstützung bei allen Aktivitäten im Zentrum.

Sightseeing: Das Programm ermöglicht den Teilnehmern, die Theorie in die Praxis umzusetzen, entweder durch direkte Beobachtungen in der freien Natur oder in anderen Zentren, die auf andere Bereiche der Forschung oder Erhaltung spezialisiert sind.

Das Programm wird am Hoedspruit Endangered Species Centre durchgeführt. Hier sind viele Geparde zu Hause, aber auch Wildhunde, Breitmaulnashörner, Löwen, afrikanische Wildkatzen, Rappenantilopen - um nur einige zu nennen. Die Teilnehmer werden Teil eines Hands-on-Team sein, das sich um das Wohlbefinden der Tiere kümmert. Aber natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Umgebung zu besuchen, darunter den berühmten Krüger Nationalpark.

Dauer des Programms: 3 Wochen

Ziele des Programms:

  • Vermitteln des Wissen über den Schutz der Tierwelt des südlichen Afrikas
  • Schaffung eines breiteres Bewusstsein zum Naturschutz auf globaler Ebene
  • Entdecken der Schönheit und des Artenreichtums Südafrikas

Die Teilnehmer des Wildlife Conservation Experiences werden Seite an Seite mit dem Personal des Zentrums arbeiten.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Freude am Lernen und am eigenen Beitrag bei den Arbeiten im HESC
  • Den Wunsch, etwas zu verändern, während man wertvolle Erfahrungen und Wissen erlangt
  • Bereitschaft, hart zu arbeiten und ein Team Player zu sein
  • Keine Angst davor, sich schmutzig zu machen und mit den Tieren in ihrer natürlichen Umgebung zu arbeiten
  • Liebe zu Wildtieren und echtes Interesse am Naturschutz
  • Lust darauf, mit viel Spaß zu arbeiten!

Bitte beachten Sie: Obwohl es keine Altersgrenze gibt, ist dies eine intensive körperliche Erfahrung. Ein gewisses Maß an Fitness ist daher erforderlich.

Die Unterbringung erfolgt in kleinen reetgedeckten Bunglows (2 Teilnehmer pro Bungalow - max. 12 Teilnehmer). Die Unterkunft ist einfach, sauber und bequem. Drei Mahlzeiten pro Tag werden von den Teilnehmern selbst zubereitet.

Daten 2018:

17.07. - 06.08.2018
14.08. - 03.09.2018
11.09. - 01.10.2018
09.10. - 29.10.2018
06.11. - 26.11.2018
30.11. - 20.12.2018

Daten 2019 auf Anfrage!

Im Paket enthalten:

  • Unterkunft
  • Vollpension
  • Transfer vom Hoedspruit Flughafen zum Programm und zurück
  • Alle Aktivitäten im Rahmen des Programms
  • Wöchentliche Fahrt nach Hoedspruit

Nicht enthalten sind:

  • Individuell organisierte Aktivitäten
  • Wifi Vouchers
  • Alkoholische Getränke

Mehr Information und Buchung