Big Jump Africa goes Botswana, 9. - 23. Mai 2020

Im Safaritruck geht es auf dieser Rundreise zu den Highlights von Botswana.
Erkunden Sie die schilfgesäumten Wasserwege des Okavango-Deltas per Einbaum (Mokoro) und lernen Sie die Tierwelt Botswanas zu Fuß und im offenen Geländewagen aus nächster Nähe kennen. Unsere erlebnisreichen Safaritage klingen in den rustikalen und gemütlichen Unterkünften aus.

Diese Reise wird exklusiv für Gäste von Big Jump Africa durchgeführt und von Karin Kuschel als Reiseleiterin begleitet. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12 Personen.

Besonders intensive Safarierlebnisse erwarten uns bei den Pirschfahrten im Moremi-Wildreservat und im Chobe-Nationalpark. Bei einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Chobe-Fluss erleben wir Elefantenherden beim Trinken und beim Durchqueren des Flusses. Aber nicht nur die spektakuläre Tierwelt, sondern auch die landschaftliche Vielfalt, die unendliche Weite des Landes und die Stille in der Natur machen diese Botswana-Reise besonders: das Kalahari-Buschland, die Ruhe des Okavango-Deltas, die faszinierenden Salzpfannen von Makgadikgadi, die typischen Grassavannen und Wälder des Chobe-Nationalparks. Der Besuch des "Rauchs, der donnert" - der Victoriafälle (UNESCO Weltnaturerbe) - bildet das Abschluss-Highlight unserer Reise.

Alle TeilnehmerInnen tragen zum Gelingen der Abenteuer-Reise bei: sei es beim abendlichen Abwasch oder beim Beladen des Safaritrucks.

Abends genießen wir den Komfort naturnaher Unterkünfte. Bei der Zeltübernachtung in der Wildnis des Okavango-Deltas werden uns die verschiedenen Geräusche der Nacht sicherlich faszinieren. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art!

Den genauen Reiseverlauf finden Sie hier.

Termin: 9. Mai bis 23. Mai 2020

Preis pro Person im Doppelzimmer: 3.190,-
Einzelzimmerzuschlag: 350,- Euro

Im Preis enthalten:

  • Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung (2 Reiseleiter - einer davon Karin Kuschel)
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im klimatisierten Safaritruck oder Minibus sowie im offenen Allradfahrzeug
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 3 Übernachtungen: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 3 Übernachtungen: Lodge im DZ
  • 2 Übernachtungen: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten
  • 3 Übernachtungen: Hotel im DZ
  • 2 Übernachtungen: Gästehaus im DZ
  • 1 Übernachtung: Gästehaus (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 14×Frühstück, 11×Mittagessen, 6×Abendessen

Nicht enthalten:

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke;  Visum Simbabwe (ca. 30 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise:
Mindestteilnehmerzahl 8 Personen, Maximale Teilnehmerzahl 12 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist eine Absage durch den Veranstalter bis Ende Januar 2020 möglich.

Wir übernachten in gemütlichen Lodges, Chalets und festen Hauszelten (2-3 Sterne Unterkünfte; 11x DZ mit eigenem Bad, 1x Badnutzung von zwei Zimmern). Bettzeug steht überall zur Verfügung. Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.
Im Okavango-Delta übernachten wir für zwei Nächte in geräumigen Safari-Zelten (ca. 2,2 x 2,2 x 1,8 Meter). Jedes Zelt ist mit zwei Feldbetten, Kopfkissen, Bettdecken sowie einer Toilette im abgetrennten Zeltabteil ausgestattet. Das Duschzelt mit Eimerdusche (heißes Wasser vom Lagerfeuer) wird in der Nähe des Camps errichtet. Wenn wir im Delta ankommen, ist das Camp bereits für uns aufgebaut.

Für die Gruppenreise werden klimatisierte Safaritrucks (vorrangig) oder Mercedes Sprinter Minibusse, die Platz für Fahrer und bis zu 12 Teilnehmern bieten, eingesetzt. Die geräumigen Trucks sind mit 12 (in Fahrtrichtung ausgerichteten) Sitzen, großen Panoramafenstern, Aussichtsluken, Sicherheitsgurten und einem Fach für persönliches Gepäck ausgestattet. Geöffnete Fenster und Pausen sorgen für genügend Frischluft.
Das Moremi-Wildreservat sowie den Chobe-Nationalpark erfahren wir in einem offenen Allradfahrzeug. Der Transfer zum Okavango-Delta findet ebenfalls in offenen Allradfahrzeugen statt.

Das Fahrzeug hat ein Leinentuch als Dach und an den Seiten, das so oft wie möglich aufgerollt wird, um eine uneingeschränkte Sicht auf die Landschaft und Tierwelt zu ermöglichen. Dadurch wird ein besonderes „Safari-Gefühl“ vermittelt und die Geräusche und Gerüche der Natur können intensiv wahrgenommen und genossen werden. Vergessen Sie nicht, warme Kleidung mitzunehmen. Besonders bei den morgen- und abendlichen Fahrten kann es sehr kühl sein.

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf  längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Zusatzinformationen
Die Reise ist eine aktive Mitmach-Safari, bei der Sie von zwei qualifizierten und registrierten Reiseleitern begleitet werden. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Von der Unterkunft zubereitet wird 10x das Frühstück, 3x das Mittagessen und 3x das Abendessen. Für die anderen inkludierten Mahlzeiten übernehmen die Reiseleiter den Einkauf und die Zubereitung. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Mehr Informationen & Buchung.