Vom Okavango Delta zum Chobe Nationalpark - Botswana in kleiner Gruppe

- Safari in kleiner Gruppe mit deutschsprechendem Guide von Maun bis Kasane -
Übernachtung in Lodges und Luxus-Safarizelten mit Rundum-Service durch die schönsten Parks von BOTSWANA vom Okavangodelta zum Chobe-Nationalpark mit Verlängerungsmöglichkeit an den Viktoriafällen!

10-tägige Safari zu festen Terminen zwischen Mai 2020 und Oktober 2020!

Minimum 2, maximal 10 Gäste pro Reise (garantierte Abreisen ab 2 Personen)

Erleben Sie die geheimnisvolle Wunderwelt des Okavangodeltas. 95 Prozent des gesamten Oberflächen-wassers Botswanas finden sich in dem Binnendelta, das vom Fluss Okavango gespeist wird. Im Gegensatz zu jedem anderen großen Fluss der Welt erreicht der Okavango nie den Ozean, sondern verzweigt sich in ein endlos scheinendes Netz von Lagunen und üppigen Feuchtgebieten, bevor er im Sand der Kalahari versickert. Die unberührte Landschaft und die vielfältige Tierwelt dieses einzigartigen Gebiets machen es zu einem überwältigenden Reiseziel in Afrika. Besonders wildreich sind die an das Delta angrenzenden Landstriche, das Moremi Wildreservat, das Savuti-Gebiet mit seinen großen Löwenrudeln und die Uferlandschaften des Flusses Chobe, Anziehungspunkt für die größten Elefantenherden, die heute in Afrika noch zu finden sind.
Die Reise nach Botswana lässt sich wunderbar mit einem Besuch der Viktoriafälle kombinieren, die vom Chobe-Nationalpark nur wenige Kilometer jenseits der Grenze zu Simbabwe entfernt sind.

Ihr Reiseverlauf in Kürze:

Tag 1: Ankunft in Maun, Übernachtung in einer Lodge oder buchen Sie bereits eine Vorabtour ins Okanvango Delta!

Tag 2 & Tag 3: Erkundung des Moremi Wildreservats, Übernachtungen in mobilen Camps
Auf einer mobilen Zeltsafari in Botswana ist es möglich, in den verschiedenen Wildreservaten oder Nationalparks in unberührter Wildnis zu übernachten. Unsere Safarihelfer sind für den Aufbau des Camps und die Vorbereitung der Mahlzeiten verantwortlich. Wenn die Gäste von Ihrer Safari eintreffen – normalerweise am späten Nachmittag – ist das Camp bereits aufgebaut. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern, können ihren Aufenthalt im Zeltcamp genießen und es bleibt viel Zeit für die Natur- und Tierbeobachtung.
Auf allen Safaris wird im Camp ein Messezelt mit Esstisch und Buffet aufgestellt. Zu den Mahlzeiten wird der Tisch mit Porzellangeschirr, Gläsern und Besteck aus Edelstahl eingedeckt. Die Mahlzeiten werden von einem Koch zubereitet. Das Servicepersonal betreut sie während der Mahlzeiten und versorgt Sie mit Getränken.

Tag 4 & Tag 5: Safari in der Kwai Community Area, Übernachtung im Tented Camp mit Ensuite Badezimmer
Das Khwai-Gebiet am Rande des Okavangodeltas liegt an der nördlichen Grenze des Moremi-Wildreservats. Das Wildschutzgebiet ist nicht eingezäunt, sodass es den Tieren möglich ist, sich in der Regenzeit, wenn das Wasser reichlich vorhanden ist, frei zwischen den Wäldern zu bewegen, und in der Trockenzeit zurück zu den Flüssen und Lagunen zu wandern. Der Fluss Khwai ist das Rückgrat dieses Ökosystems. Am Ufer können wir große Elefantenherden beobachten, wie sie in der Nachmittagssonne trinken und im Wasser baden. In diesem Gebiet gibt es auch viele Flusspferde, darüber hinaus ist das Gebiet um Khwai bekannt für seine hervorragenden Leoparden-Sichtungen.

Tag 6 & Tag 7: Erkundungen im Chobe Nationalpark, Übernachtung in mobilen Camps
Am 6. Tag stehen wir früh auf, um rechtzeitig in die Savuti Marsh zu gelangen. Die Savuti-Region ist auch bekannt für eine Baumgruppe von 13 Affenbrotbäumen oder Baobabs. Das Savuti-Gebiet unterscheidet sich in Landschaftsbild und Vegetation sehr stark vom Moremi-Gebiet. Der Tag wird ausgefüllt sein mit ständig neuen Entdeckungen.

Tag 8 & Tag 9: Chobe Nationalpark - nördlicher Teil, Übernachtung in einer Lodge
Am 8. Tag fahren wir weiter in nördlicher Richtung zum Fluss Chobe. Das Ufer ist berühmt für seine großen Elefanten- und Büffelherden, zieht aber auch viele anderen Tierarten an, da ganzjährig ausreichend Wasser verfügbar ist. Nach sechs Tagen Camping im afrikanischen Busch genießen wir das Ende der Safari in einem komfortablen Hotel mit allem zeitgemäßen Komfort.
Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine beeindruckende, wandernde Population von mehr als 50.000 Elefanten und liegt im äußersten Nordosten Botswanas. Im Norden wird er begrenzt vom Fluss Chobe. Es ist der zweitgrößte Nationalpark Botswanas mit vier verschiedenen Ökosystemen: der Savuti-Kanal im Westen, die Linyanti-Sümpfe im Nordwesten, das trockene Hinterland dazwischen und Serondela im Nordosten mit fruchtbaren Ebenen und dichten Wäldern. Diese Vielfalt an Lebensräumen bietet ein Refugium für eine erstaunliche Vielzahl afrikanischer Wildtiere.

Tag 10: Abreise von Kasane oder Verlängerungsprogramm an den Victoria Fällen

Fordern Sie den ausführlichen Reiseverlauf sowie Informationen zur Verlängerungsmöglichkeit an den Victoria Fällen an!

Termine 2020: (ab Maun / bis Kasane)
12. September - 21. September 2020
10. Oktober - 19. Oktober 2020

Preis pro Person im Doppelzimmer / geteiltem Zelt: 4.670,- Euro
Einzelzimmerzuschlag: 715,- Euro

Im Paket eingeschlossen sind:

  • deutschsprachiger Reiseleiter
  • alle angegebenen Transfers
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Vollpension außer an am An- und Abreistag (nur Dinner bzw. nur Frühstück) sowie an Tag 9 (nur Frühstück & Dinner)
  • Mineralwasser, Tee, Kaffee, lokale alkoholische Getränke (Tage 2 bis 7 während der mobilen Safari)
  • alle angegebenen Safari-Aktivitäten
  • Eintrittsgelder für die angegebenen Nationalparks und Wildreservate.

Die Camps und Zelte werden vom sog. „Back-Up-Team“ aufgebaut. Der Gast braucht sich um nichts zu kümmern.

Gerne helfen wir Ihnen bei der Flugbuchung!

Mehr Informationen und Buchung.